RACKETLON: Martina Meissl & Emanuel Schöpf Racketlon Staatsmeister

RACKETLON: Martina Meissl & Emanuel Schöpf Racketlon Staatsmeister

Martina Meissl (Fotocredit: RFA) und Emanuel Schöpf küren sich bei den vom SPORTLAND NÖ geförderten Racketlon Staatsmeisterschaften am 12./13. September in Aspang/Niederösterreich zu den Racketlon Einzel-Staatsmeistern 2020. 

Während die 35-jährige Gleisdorferin die Gunst der Stunde nutzen konnte und ihren ersten Titel einfuhr, war es für den 23-jährigen Vorarlberger der für einen Tiroler Verein antritt der dritte Triumph in Serie. Im Damenfinale unterlegen war die Lienzerin Irina Olsacher, Bronze holte Jugend-Nationalspielerin Clarissa Steiner aus Vösendorf. Bei den Herren schaffte es der Grazer Jonas Grafeneder ins Finale, der Dritte Platz ging an Bernhard Pilsz aus Innsbruck. Mit knapp über 50 Teilnehmern unter Corona-Regeln waren es besondere Staatsmeisterschaften, zumal es auch die ersten seit der RFA-Aufnahme durch Sports Austria (vormals BSO) waren. Das Einzel-Finale der Damen und die Herren-Einzel am Centre Court sind on Demand beim neuen Streaming-Partner der RFA www.streamster.tv abrufbar.

Raster RFA2000 - Staatsmeisterschaften



Doppel-Sieger und Afghanische Meister

Vor den Augen von Verbands-Sponsor SIMONER & SCHEDER holte Martina Meissl auch den Mixed-Doppel Titel gemeinsam mit dem 31-jährigen Innsbrucker Bernhard Pilsz, welcher mit Emanuel Schöpf auch im Herren-Doppel erfolgreich war. "Ich bin überglücklich, dass es mir nach einigen Anläufen doch noch gelungen ist im Einzel Staatsmeister zu werden", so Meissl. Gold im Damen-Doppel ging an die 23-jährige Irina Olsacher aus Lienz und die 26-jährige Linda Schedl von der C&C Racketlon UNION. Bei den im Rahmen eines Integrations-Projekts parallel ausgetragenen Afghanischen Meisterschaften siegten mit BABOLAT-Bällen Ahmad Jafari im Einzel und Jafari/Rostaie im Doppel. 



Racketlon Staatsmeister 2020

Damen-Einzel: Martina Meissl (Racketlon EJ Gleisdorf/ST)
Herren Einzel: Emanuel Schöpf (Diözesansportgemeinschaft Tirol/T)
Mixed-Doppel: Bernhardd Pilsz (Diözesansportgemeinschaft Tirol/T))/Martina Meissl (Racketlon EJ Gleisdorf/ST)
Herren-Doppel: Bernhard Pilsz/Emanuel Schöpf (Diözesansportgemeinschaft Tirol/T)
Damen-Doppel: Irina Olsacher (Sportunion Raiffeisen Lienz)/Linda Schedl (C&C Racketlon UNION/W)

 

Quelle/Fotocredit: RFA Austria (Verwendung kostenfrei)

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Roche präsentiert österreichweite Brustgesundheitskampagne #watchyourboobs

30. 09. 2020 | Gesundheit

Roche präsentiert österreichweite Brustgesundheitskampagne #watchyourboobs

Im Bild Univ.-Prof. Dr. Christian Singer, Gynäkologe und Brustkrebsspezialist / Talk-Queen und Unterstützerin der Kampagne Dr. Vera Russwurm / Christa Bley...

Christine Lavant Preis 2020 geht an Judith Schalansky aus Berlin

30. 09. 2020 | Kunst & Kultur

Christine Lavant Preis 2020 geht an Judith Schalansky aus Berlin

Im Bild Judith Schalansky

1st Women‘s Distance Run – sichere Laufevents sind machbar

30. 09. 2020 | Sport

1st Women‘s Distance Run – sichere Laufevents sind machbar

26.09.2020 Leichtathletik, Prater, Wien, Laufen, 1st Women's Distance Run 2020

Barmherzige Brüder binden alle Ordensspitäler an Österreichs Gesundheits-Datennetz HEALIX an

30. 09. 2020 | Wirtschaft

Barmherzige Brüder binden alle Ordensspitäler an Österreichs Gesundheits-Datennetz HEALIX an

Grafik Healix Gesundheitsknoten

Gute Arbeitsbedingungen für Forscher*innen

30. 09. 2020 | Panorama

Gute Arbeitsbedingungen für Forscher*innen

FH St. Pölten erhält die Auszeichnung „Human Resources Excellence in Research“